Überwiegend bewölkt

19.5°C

Göppingen

Überwiegend Bewölkt

Größere Mengen Rauschgift sichergestellt

 

Göppingen. Am Sonntag beschlagnahmte die Polizei im Kreis Göppingen größere Mengen Rauschgift. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei mitteilen, ermitteln die Behörden gegen einen 25-Jährigen aus dem Kreis Göppingen. Am vergangen Sonntag fiel Polizisten gegen 0.30 Uhr in einem Haus der Geruch von Marihuana auf. Dem gingen sie nach. Im Zimmer des 25-Jährigen fanden die Beamten etwa 80 Gramm Kokain, etwa 500 Gramm Haschisch, 600 Gramm Marihuana sowie 185 Ecstasy Pillen. Neben dem Rauschgift stellte die Polizei auch fast 800 Euro mutmaßliches Dealergeld sicher. Die Polizei nahm den Mann fest. Am Montag führte die Polizei ihn dem zuständigen Richter am Amtsgericht Göppingen vor. Der erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm Haftbefehl. Der 25-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.
14.5.19

 

 

 

 

Polizei sucht Autofahrerin

Ebersbach. Bereits am Freitag wurde ein Zweiradfahrer bei einem Unfall in Roßwälden leicht verletzt. Wie die Polizei jetzt mitteilt, fuhr das Zweirad gegen 10.30 Uhr von Sulpach nach Roßwälden. Der Fahrer überholte einen Pkw. In der Dorfstraße war eine Autofahrerin unterwegs. Die Frau bog an der Einmündung nach links in Richtung Sulpach ab. Die Fahrerin hatte das Motorrad nicht gesehen. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Die Autofahrerin und der 19-Jährigen unterhielten sich. Dann fuhr die Frau in Richtung Sulpach. Der Mann ging später zum Arzt und ließ seine Verletzungen behandeln. Den Sachschaden an dem Zweirad schätzt die Polizei auf ungefähr 1 500 Euro. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Unfallverursacherin. Die Frau wird auf ein Alter zwischen 50 und 60 Jahren geschätzt und soll mit einem silbernen Kleinwagen unterwegs gewesen sein.
14.5.19

 

 

 

 

Einbrecher machen Beute

Ottenbach/Salach. Unbekannte waren die vergangenen Tage in Ottenbach und Salach zu Gange. Von Sonntag auf Montag gelangten Unbekannte in ein Gebäude in der Straße "Im Buchs". Sie hebelten ein Fenster auf. Im Innern hebelten sie einen Automaten auf. Die Einbrecher fanden Geld. Das machten sie zu ihrer Beute und flüchteten unerkannt. In Salach versuchten am Montag zwischen 2 Uhr und 11 Uhr Unbekannte die Tür eines Gebäudes in der Baumgartenstraße aufzuhebeln. Der Versuch misslang und die Einbrecher blieben draußen.
14.5.19

 

 

 

 

Kleintransporter hat 15 Mängel

Gruibingen./ Am Montag zog die Polizeiauf der A 8 bei Gruibingen ein marodes Fahrzeug aus dem Verkehr. Gegen 15 Uhr war ein Kleintransporter auf der Autobahn in Richtung München unterwegs. Die Verkehrspolizei stoppte den 30-jährigen Fahrer und stellte am Transporter mehrere erhebliche Mängel fest. Unter anderem war das Fahrzeug um mehr als 800 Kilogramm überladen und die Ladung war nicht gesichert. Die Bremsen funktionierten nicht richtig und die Frontscheibe war gerissen. Insgesamt war der Transporter stark verrostet und hatte noch weitere Mängel. Nach der Begutachtung durch einen Sachverständigen war die Fahrt zu Ende. Gegen den 30-jährigen aus Rumänien wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro festgesetzt. Sie soll die Durchführung des Bußgeldverfahrens gewährleisten.
14.5.19

 

 

 

 

Brand in Wohnung

Geislingen. Vermutlich vergessenes Essen auf dem Herd sorgte für ein Feuer in einer Wohnung in Geislingen. Kurz vor 20 Uhr rückten Einsatzkräfte zu einem Brand in der Straße "Weingärten" aus. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses brannte es in der Küche. Das Gebäude wurde evakuiert. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Vermutlich dürfte vergessenes Essen auf dem Herd Ursache für den Brand gewesen sein. Bei Entdeckung der Feuers befanden sich drei Personen in der Wohnung.Sie erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die übrigen Bewohner konnten nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen das Gebäude wieder betreten. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 25 000 Euro. Das Polizeirevier Geislingen hat die Ermittlungen aufgenommen.
14.5.19

Riskant um die Kurve

 

 

Göppingen. Eine betrunkene Autofahrerin soll am Sonntagmittag in Göppingen eine Radfahrerin gefährdet haben. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 13.15 Uhr soll die 38-Jährige viel zu schnell aus der Schaufflerstraße in die Stuttgarter Straße abgebogen sein. Hierbei soll sie die Vorfahrt einer Autofahrerin und einer Radfahrerin missachtet und die Sperrfläche überfahren haben. Die beiden waren auf der Vorfahrtstraße in Richtung Faurndau unterwegs. Durch das Verhalten der 38-jährigen Fahrerin musste die Autofahrerin eine Vollbremsung machen. Die Radfahrerin sei sogar auf den Gehweg ausgewichen und abgestiegen. Die Polizei aus Göppingen (Tel. 07161/632360) hat die Fahrerin schnell ermittelt. Die Frau war betrunken, weshalb sie Blutproben und ihren Führerschein abgeben musste. Sie ist auf der Suche nach der Radfahrerin und nach weiteren Zeugen, die Angaben zum besagten Fahrmanöver machen können.
6.5.19

 

 

 

Schmuck gestohlen

Eislingen. Von Samstag auf Sonntag stahl ein Einbrecher in Eislingen Schmuck. Am Samstag verließen die Bewohner gegen 14 Uhr ihr Gebäude im Bärenbachweg. Bei der Rückkehr gegen 2.30 Uhr am Sonntag stellten sie fest, dass ein Unbekannter eingebrochen war. Der Dieb hatte eine Tür aufgehebelt und im Inneren Schränke durchwühlt. Mit erbeutetem Schmuck verschwand er wieder. Die Polizei hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen nach dem Unbekannten aufgenommen. Sie nimmt unter der Telefon-Nr. 07161/8510 Zeugenhinweise entgegen.

6.5.19

 

 

 

 

Brand am Turm

Geislingen. Ein Defekt an einem technischen Gerät sorgte am Sonntag für einen Feuerwehreinsatz in Geislingen. Kurz vor 12 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Brand am Ödenturm aus. Die Rettungskräfte kamen und löschten die Flammen. Ersten Erkenntnissen zufolge hat ein Defekt an einem Generator den Brand ausgelöst. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 1.600 Euro.
6.5.19

 

 

 

 

Mit Drogen unterwegs

Schwäbisch Gmünd. Ein 23 Jahre alter sowie ein 32 Jahre alter Autofahrer wurden am Sonntag gegen 22 Uhr auf einem Parkplatz in der Waldstraße einer Polizeikontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass beide unter Drogeneinfluss standen und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind. Bei dem Jüngeren wurden zudem rund 50 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Die beiden mussten jeweils eine Blutprobe abgeben und mit entsprechenden Anzeigen rechnen.
6.5.19

Autos zerkratzt

 

Eislingen. Ein Unbekannter beschädigte am Samstag zwei Fahrzeuge. Ein schwarzer Audi Q3 und ein grauer Mercedes parkten in der Näherhofstraße in Eislingen. Zwischen 2 und 8 Uhr zerkratzte ein Unbekannter die rechte Seite der beiden Autos. Die Polizei schätzt den Schaden auf fast 2000 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Eislingen (Tel. 07161 851 0) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen sich zu melden.
5.5.19

 

Einbruch in Pizza-Lieferdienst

Schwäbisch Gmünd. Ein Unbekannter stieg am Sonntag gegen 2.40 Uhr in den Verkaufsraum eines Pizza-Lieferdienstes in der Unteren Zeiselbergstraße ein. Erbeuten konnte der Täter nichts und floh über eine Türe auf der Ostseite des Gebäudes. Ein Zeuge beschrieb den Täter als ca. 20-25 Jahre alt, schlank, bekleidet mit einer dunklen Jeans und einer roten Jacke. Weitere Hinweise nimmt das Polizeirevier in Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/ 3580, entgegen.
5.5.19 unser-stauferland.de

Böschung hinunter gestürzt

 

Bad Ditzenbach-Gosbach. / Am Mittwoch erlitt bei Gosbach ein Rollerfahrer schwere Verletzungen. Gegen 13.45 Uhr fuhr der Rollerfahrer die Neue Steige in Richtung Gosbach. Auf dem abschüssigen Verbindungsweg zwischen Drackenstein und Gosbach verlor der 51-Jährige die Kontrolle über sein Gefährt. In einer Linkskurve kam der Mann von der Fahrbahn ab. Er stürzte mehrere Meter eine Böschung hinunter. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Bergwacht bargen den Verunfallten. Ein Rettungshubschrauber war auch im Einsatz. Der brachte den Mann in ein Krankenhaus. Bei der Aufnahme des Unfalls rochen die Polizisten Alkohol bei ihm. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass der Roller über keinen Versicherungsschutz verfügte. An dem Roller entstand nur geringer Sachschaden. Der 51-Jährige sieht nun mehreren Anzeigen entgegen.
2.5.19

 

 

 

 

 

Polizei fahndet mit vielen Streifen 

Gerislingen/Deggingen. Nach Streitigkeiten am Dienstag in Geislingen machten die Ermittler einen 15-Jährigen dingfest. Gegen 14.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte in die Untere Ostlandstraße aus. Grund waren Familienstreitigkeiten, bei denen ein 15-Jähriger seine Mutter mit einem Messer bedroht haben soll. Weil der Tatverdächtige nicht mehr in der Wohnung war, suchte die Polizei mit vielen Streifen nach dem 15-Jährigen. Sie fahndete im Stadtgebiet von Geislingen und Deggingen. Kurz vor 18 Uhr konnten die Einsatzkräfte den Jugendlichen in Deggingen festnehmen. Auch ein Messer stellten die Ermittler sicher. Sie prüfen nun, ob das bei den Streitigkeiten im Einsatz war. Der psychisch Kranke kam in eine Klinik. Die Polizisten müssen nun die Hintergründe und den genauen Ablauf der Tat herausfinden.
2.5.19

Verkehrsunsicheres Pkw-Gespann

 

Kirchheim/Aichelberg. Am Samstag, gegen 11.30 Uhr, fiel der Streife des Verkehrskommissariats Mühlhausen ein verdächtiges PKW-Gespann auf. Das Gespann fuhr auf der A 8 in Richtung München mit einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h. Deshalb wurden die Fahrzeuge auf dem Parkplatz "vor dem Aichelberg" kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 41-jährige Fahrer verkehrstüchtig war. Er gab an, dass er bemerkt habe, dass das Gespann bei höherer Geschwindigkeit zu stark schlingern würde. Bei einer ersten Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Auflaufbremse des Anhängers defekt war. Aufgrund dieses Bremsenmangels wurde das Fahrzeuggespann in einer nahen Autowerkstatt einer genaueren Besichtigung unterzogen. Dabei bestätigte sich die Funktionsuntüchtigkeit der Bremse. Die Beläge waren bis in den Grenzbereich abgefahren. Auch die Ursache für die Schlingerbewegung konnte ermittelt werden. Diese war ein defektes Radlager auf der linken Hinterachse des Anhängers. Bei der Überprüfung der zulässigen Gewichte stellten die Beamten fest, dass die zulässige Anhängelast des PKW Citroen um mehr als 60 Prozent überschritten war. Die zulässige Last betrug laut den Fahrzeugpapieren 1300 kg. Tatsächlich wog der Anhänger mit dem geladenen PKW 2200 kg. Mit diesen Mängeln musste der Anhänger stehen bleiben. Ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrer wurde eingeleitet.
28.4.19

 

 

 

 

Nach Schlägerei Polizei beleidigt und angegriffen

Heubach. In der Hauptstraße in Heubach kam es am Sonntag kurz vor 4 Uhr vor einem Kebab-Imbiss zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Die hinzugerufenen Polizeistreifen sprachen den angetroffenen Personen Platzverweise aus. Einer der Täter kam den widerholten Aufforderungen der Polizei, die Örtlichkeit zu verlassen, nicht nach, weshalb ihm der Gewahrsam ausgesprochen wurde. In der Folge kam es seitens des 38-jährigen Beschuldigten zu Beleidigungen gegenüber den Beamten. Er verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und widersetzte sich seiner Gewahrsamnahme indem er sich mit Händen und Füßen dagegen sperrte. Nur unter großen Kraftaufwand der eingesetzten Streifen konnte er schließlich in den Streifenwagen und zum Polizeirevier gebracht werden. Er muss nun mit einer Anzeige wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte rechnen.
28.4.19

Frau bei Unfall verletzt

 

Hattenhofen. In der Nacht zum Freitag rammte ein Senior in Hattenhofen gegen ein Auto. Der Mann war gegen 2.30 Uhr mit einem Wagen in der Zeller Straße in Richtung Zell unterwegs. Auf Höhe einer Haltestelle stand auf der Straße ein Pkw entgegen der Fahrtrichtung. Die 53-jährige Fahrerin stand hinter dem Wagen und war dabei, Zeitungen einzuladen. Der Wagen stieß gegen den Pkw der Frau, welcher dadurch nach hinten versetzt wurde und quer auf einer Mauer zum Stehen kam. Bei dem Schleudervorgang stieß das Auto gegen die Frau, diee zu Boden stürzte. Der Rettungsdienst brachte die verletzte Frau in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Laut Polizei entstand an den Fahrzeugen rund 15000 Euro Sachschaden.
26.4.19

 

 

 

 

Drei Verletzte nach Unfall

Uhingen. Beim Einfahren auf die Bundesstraße krachte am Donnerstag in Uhingen ein Pkw in ein anderes Fahrzeug. Gegen 17 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit einem Wagen aus einem Grundstück in die B 297 ein. Von links aus Richtung Uhingen wartete ein Bus, der in das Grundstück abbiegen wollte. Der Bus war auf der rechten der beiden Spuren in Richtung Faurndau unterwegs. Als der Wagen losgefahren war kam auf der linken Spur ein Pkw. Dessen 27-jähriger Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und rammte den Wagen. Der wurde abgewiesen und stieß gegen ein weiteres Fahrzeug, das auf einer Abbiegespur in Richtung Uhingen stand. Durch die Zusammenstöße erlitten die drei Personen zum Teil schwere Verletzungen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20 000 Euro. Sie leitete den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, sodass er nur gering beeinträchtigt wurde.
26.4.19

 

 

 

 

Marihuana im Auto

Uhingen. Einen berauschten Fahrer stoppte die Polizei in der Nacht zum Freitag in Uhingen. Gegen 2.15 Uhr stoppte eine Streife in der Schorndorfer Straße einen 23-Jährigen. Aus dessen Wagen rochen die Polizisten Marihuana. Sie durchsuchten den Mann und fanden eine kleine Menge der Droge. Auch hatten sie den Verdacht, er stünde unter der Einwirkung von Drogen. Das bestätigte ein Test. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und sieht einer Strafanzeige entgegen. Weiterfahren durfte er nicht mehr.
26.4.19

 

 

 

 

Die Straße nach Ottenbach am 2. und 3. Mai gesperrt

Schwäbisch Gmünd (sv). Aufgrund einer Baumaßnahme wird die Straße nach Ottenbach in Rechberg-Hinterweiler am Donnerstag, 2. Mai und Freitag, 3. Mai, gesperrt. Der Verkehr wird über Rechberg-Vorderweiler in Richtung Schurrenhof, über die Abzweigung zu den Mühleisenhöfen, nach Ottenbach und umgekehrt umgeleitet.
26.4.19

 

 

 

 

 

Einbrecher auf Geld aus

Eislingen. In zwei Eislinger Gebäuden waren Einbrecher unterwegs. Am Donnerstag, kurz nach 3 Uhr, brach ein Unbekannter die Tür zu einem Lokal in der Schulstraße auf. Er machte sich an den Automaten zu schaffen. Die knackte er und nahm das Geld heraus. Der Einbrecher nahm auch noch fünf Getränkedosen mit, bevor er flüchtete. Am frühen Freitag bemerkte die Inhaber einer Firma in der Hauptstraße, dass dort ebenfalls eingebrochen wurden. Jemand hatte die Tür zum Verkaufsraum aufgehebelt. Er schnappte sich die Trinkgeldkassen und drei Geldkassetten. Damit flüchtete der Dieb unerkannt. In beiden Fällen ermittelt die Eislinger Polizei (Tel. 07161/8510).
26.4.19

 

 

 

 

 

Anwohner durch Schüsse aufgeschreckt

Schwäbisch Gmünd. Bei der Polizei gingen am Freitag kurz vor 3 Uhr mehrere Anrufe ein, bei denen Schüsse in der Oderstraße gemeldet wurden. Der Schütze sei nach Abgabe der Schüsse vom Balkon in ein Haus gegangen. Beamte des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd fuhren unverzüglich den genannten Ort an. Dort konnte ein 33-Jähriger angetroffen werden, der abstritt, geschossen zu haben. In seiner Wohnung konnte jedoch eine Schreckschusswaffe und dazugehörige Munition aufgefunden und beschlagnahmt werden.
26.4.19

 

 

 

 

 

Hoher Schaden bei Auffahrunfall

Heubach. Um einem Fußgänger am Fußgängerüberweg das Queren der Fahrbahn zu ermöglichen, hielt eine 18-Jährige ihren Pkw am Donnerstagabend kurz nach 19 Uhr auf der Mögglinger Straße an. Ein 24-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf das stehende Fahrzeug auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 17 000 Euro.
26.4.19

 

 

 

 

Total betrunken Fahrzeug gestreift

Waldstetten. Ein 69-Jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr mit seinem Pkw die Gmünder Straße in Waldstetten stadteinwärts. Beim Abbiegen in die Bettringer Straße streifte der unter Alkoholeinfluss stehende Mann mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, sprach den Verursacher an, wobei sie feststellte, dass dieser deutlich nach Alkohol roch. Kurzerhand nahm sie ihm den Autoschlüssel ab und verständigte die Polizei. Der 69-Jährige, der selbst kaum in der Lage war, sich auf den Beinen zu halten, gab an, dass er seit 30 Jahren ohne Führerschein Auto fahren würde. Er musste mit einer Tragehilfe zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht werden.
26.4.19

 

 

 

 

 

Joggerin von Pkw erfasst

Schwäbisch Gmünd. Gegen 17.30 Uhr am Donnerstagn joggte eine 36-Jährige die Lindenfirststraße in Gmünd entlang. Da sie dort an einem parkenden Fahrzeug vorbei musste, wich sie in Richtung Fahrbahnmitte aus, wo sie vom Pkw einer 72-Jährigen erfasst wurde. Die 36-Jährige stürzte zu Boden und zog sich Verletzungen an den Armen zu. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
26.4.19

 

 

 

 

Deo-Dose explodiert

Schwäbisch Gmünd. In einem Bürogebäude in der Waisenhausgasse in Gmünd explodierte am Donnerstag gegen 15 Uhr eine Deo-Dose, die sich in einem Einkaufskorb befand, der wohl unmittelbar neben einer heißen Herdplatte abgestellt worden war. Durch die explodierende Dose wurden mehrere Taschentücher in Brand gesetzt. Das Feuer wurde von einem Mitarbeiter noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Handfeuerlöscher abgelöscht. Der Mann zog sich hierbei leichte Verletzungen an der Hand zu. Alle anderen Mitarbeiter hatten aufgrund des akustischen Alarms das Gebäude verlassen und blieben unverletzt. Durch das Feuer kam es zu einer größeren Rauchentwicklung; der entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Nachdem das Gebäude gut durchgelüftet wurde, konnten alle ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd war mit 21 Einsatzkräften angerückt.
26.4.19

 

 

 

 

 

Zwei Unfälle wegen Unachtsamkeit

Schwäbisch Gmünd. Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Donnerstagnachmittag ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Zu spät hatte ein 23-Jähriger erkannt, dass ein vor fahrender Lkw an der Einmündung Kreisstraße 3267 / B 29 verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr mit seinem Wagen auf. Von einem Parkplatz kommend, fuhr ein 54-Jähriger am Donnerstagmittag mit seinem Pkw auf die Weißensteiner Straße ein. Dabei übersah er den vorbeifahrenden Pkw einer 35-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro entstand.
26.4.19

 

 

 

 

 

 

 Fahrerin durch Handy abgelenkt 

Süßen. Am Dienstag fuhr in Süßen eine Frau auf ein Auto auf, weil sie abgelenkt war. Die 47-Jährige war gegen 17.15 Uhr in der Donzdorfer Straße unterwegs. Dass sich der Verkehr staute erkannte die Frau zu spät. Sie fuhr mit ihrem Wagen auf ein anderes Fahrzeug uf. Einem Zeugen sagte sie danach, dass sie abgelenkt war. Sie habe eine Nachricht geschrieben. Auf die Frau kommen jetzt eine Anzeige, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot zu. Laut Polizei beträgt der Schaden an den Autos rund 5000 Euro.
25.4.19

 

 

 

Ran an die Tulpen

Schwäbisch Gmünd (sv). Alle Garten- und Blumen- und Blütenfans können sich jetzt beim Gartentag am Samstag, 27. April, ab 11 Uhr, für eine kleine Spende die Tulpenpracht des Stadtgartens für Zuhause sichern: Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen wird dort am Samstag die Frühlingsbepflanzung mit vielen tausend Tulpen gegen die Frühsommerblütenpracht für die Remstalgartenschau gewechselt. Derzeit blühen zahlreiche Blumenbeeten im Stadtpark in den schönsten Farben. Damit zur Gartenschau eine Neubepflanzung des Parks möglich wird, werden die Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und weitere Pflanzen aus den Beeten genommen. Da wäre es doch schade, wenn diese Blüten auf dem Kompost landen; besser, möglichst viele Gartenfans holen da ihren kleinen Blütengruß im Stadtgarten ab. Deshalb ran an die Tulpen: Ab 11 Uhr können die Tulpenzwiebeln gegen eine Spende für die Tour Ginkgo, die im Rahmen der Gartenschau auch in Gmünd zu Gast sein wird, mit nach Hause genommen werden. Dabei freuen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer natürlich auch sehr darüber, wenn die Tulpenfans und Spender dann nicht nur für den „Eigenbedarf“ im Einsatz sind, sondern auch noch ein wenig mithelfen. Wer nicht nur seinen Frühlingsgruß mit den Blumen abholen möchte, sondern auch darüber hinaus mit anpackt, sollte Handschuhe und vielleicht etwas Gartengerät mitbringen. Gemeinsam wird dann gebuddelt und gewerkelt und zum Dank gibt es um circa 13 Uhr ein Vesper in geselliger Runde.
25.4.19

 

 

 

 

Einbrecher bleibt draußen 

Göppingen. Zwischen Dienstag und Donnerstag war eine Apotheke in der Göppinger Innenstadt das Ziel eines Einbruchs. Der Unbekannte wollte an dem Gebäude eine Tür aufhebeln. Das gelang ihm nicht. Die Tür hielt stand. Die Polizei (Tel. 07161/63230) hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen.
25.4.19

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok