Klarer Himmel

3.93°C

Göppingen

Klarer Himmel

12. November 2019

- Werbung -

 

Kinder-Uni startet ins 15. Semester

 

Das nächste, mittlerweile 15. Semester, der Kinder-Uni beginnt am Mittwoch, 6. November, und endet am Mittwoch, 29. Januar 2020.

Die Vorlesungen finden mittwochs um 16 Uhr in der Aula der Hochschule Esslingen - Campus Göppingen, Robert-Bosch-Straße 1, statt. Jede Vorlesung dauert circa 60 Minuten. Pro Vorlesung sind zwei Euro Gebühr fällig; Kinder mit Bonuskarte haben freien Eintritt. Anmeldung online unter www.kinderuni-goeppingen.de oder beim ipunkt im Rathaus. Alle, die sich online anmelden, bitte zur ersten Vorlesung 20 Minuten vor Beginn erscheinen und den gesamten Betrag für alle gebuchten Veranstaltungen mitbringen. 

Folgendes Programm erwartet die Kinder:

Reise in die Partnerstadt Foggia

 

22 Teilnehmer einer Reise, organisiert von der Stadt Göppingen und dem Arbeitskreis Foggia, Beate Schimanko und Martin Mundorff, konnten Anfang Oktober die Partnerstadt Foggia und die Region Apulien mit der vielfältigen Landschaft kennenlernen.

Die Ostsee ist in Deutschland das beliebteste Ferienziel

Mitte Juni starten die ersten Deutschen in die Sommerferien 2019. Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Ökostromanbieters LichtBlick, wird jeder fünfte Deutsche seinen Urlaub Zuhause verbringen. Weiter weg geht es für 32 Prozent der Befragten: Sie zieht es ins europäische Ausland, 19 Prozent werden im eigenen Land Urlaub machen und nur neun Prozent planen eine Fernreise. Für das Jahr 2019 steht fest: Deutschland ist der beliebteste Reiseort der Bundesbürger - ob Zuhause oder in einem anderen, deutschen Feriengebiet. Nur 2 Prozent der Befragten haben angegeben, dass Sie ihren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen werden.

Geht es um die konkreten Ferienregionen in Deutschland hat die Ostseeküste unter den Befragten die Nase vorn. Unter denjenigen, die im Heimatland Urlaub machen, ist die Küste von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die beliebteste Ferienregion - 23% der Befragten gaben an, ihren Urlaub dort verbringen zu wollen.

Im Norden gilt: "Wohnen, wo andere Urlaub machen!"

Dabei sind die Urlaubsgewohnheiten der Befragten in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich: Die Süddeutschen (Bayern und Baden-Württemberg) treibt es größtenteils ins europäische Ausland (37 Prozent). Nur jeder vierte Urlauber aus diesen beiden Bundesländern, der in Deutschland bleibt, zieht es an die Nord- oder Ostsee. Jeder dritte Deutschland-Urlauber aus Nordrhein-Westfalen verbringt seine Sommerferien an der Nordseeküste.

Die norddeutschen Bundesländer hingegen sind ihrer Heimat treu: Von denjenigen, die in Deutschland Urlaub machen, bleiben 45 Prozent an Nord- und Ostsee. Das nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein ist pragmatisch: 37 Prozent von ihnen verbringen den Sommer Zuhause.

Für die Umfrage hat das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Ökostromanbieters LichtBlick 4.100 Bundesbürger ab 18 Jahren in einer repräsentativen Untersuchung im April/Mai 2019 online befragt.

 

Stadt lässt Kinder in Vereinen schnuppern

 

Göppingen. Das Angebot der Stadt Göppingen zur Schnuppermitgliedschaft in Göppinger Sport- und Kulturvereinen geht in die nächste Runde. Bereits zum 6. Mal haben alle Göppinger Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren die Möglichkeit, bei Neueintritt in einen eingetragenen Sport- oder Kulturverein mit Sitz in Göppingen, den Jahresmitgliedsbeitrag zu sparen.

Der Jahresmitgliedsbeitrag wird in Form der Schnuppermitgliedschaft von der Stadt Göppingen übernommen und erleichtert somit vielen Kindern und Jugendlichen den Eintritt in den Wunschverein. Die Anmeldung der Schnuppermitgliedschaft im Verein der eigenen Wahl erfolgt über spezielle Anmeldebögen, die sowohl auf der Homepage der Stadt Göppingen zum Download bereitstehen, als auch von den Vereinen selbst ausgegeben werden. Nach Erhalt des Anmeldebogens bestätigt der Verein den Eintritt des neuen Mitglieds und schickt die Anmeldebögen der Schnuppermitglieder an die Stadtverwaltung. Durch die direkte Überweisung der Mitgliedsbeiträge an den Verein, entstehen für die Schnuppermitglieder kein Aufwand und keinerlei Kosten.

Mit diesem Angebot unterstützt die Stadt Göppingen sowohl die Vereine bei ihrer Nachwuchsakquise, als auch die Eltern bei der sportlichen und kulturellen Förderung ihrer Kinder. Die Schnuppermitgliedschaft für Göppinger Kinder und Jugendliche soll langfristig einen Teil dazu beitragen, dem Mitgliederschwund in Vereinen entgegenwirken und talentierten Kindern und Jugendlichen mehr Möglichkeiten zu bieten. Dementsprechend hoffen die Vereine auf großes Interesse und der Wahrnehmung dieses Angebots. 2015 wurden 289 Schnuppermitgliedschaften gezählt, 2017 waren es 291 und im vergangenen Jahr 274.

Auskünfte oder Anmeldebogen gibt es neben den Vereinen auch bei der Stadtverwaltung Göppingen, Referat Schulen und Sport, Natalie Gauß, Pfarrstraße 11, Telefon 07161 650-5120.
12.2.19

 

 

 

Neues Angebot für Familien 

Göppingen. Für einkommensschwache Familien gibt es seit Januar 2019 ein neues Angebot im Rahmen der städtischen Bonuskarte: Die Mitgliedsbeiträge für Sportvereine werden auf Antrag für die Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre übernommen.

Sport und Bewegung ist ein elementares Bedürfnis von Kindern und Jugendlichen und zugleich wichtig für ihre gesunde Entwicklung. Die zahlreichen Göppinger Sportvereine bieten in der Stadt und den Bezirken eine Vielzahl unterschiedlichster Sportarten an, die kaum Wünsche offen lassen. Damit auch einkommensschwache Familien das Angebot für ihre Kinder nutzen können, werden für Inhaber der städtischen Bonuskarte die Mitgliedsbeiträge der Sportverein für die Kinder übernommen. Die Antragsformulare sowie Auskünfte über benötigte Unterlagen sind bei den Bezirksämtern und der Antragsstelle der Stadt Göppingen, Referat Bürgerangebote und Soziales, Pfarrstraße 11, erhältlich. Die Stadt Göppingen möchte mit der Bonuskarte einen finanziellen Ausgleich schaffen und es allen Bürger/-innen ermöglichen, trotz vielleicht manchmal knapper finanzieller Mittel am gesellschaftlichen Leben der Stadt teilhaben zu können.

Im vergangenen Jahr wurden 176 Bonuskarten neu ausgestellt sowie 685 Bonuskarten verlängert.
12.2.19
unser-stauferland.de

  

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok